väter aktiv

Der Vorstand des Vereins für Männerfragen aus dem Fürstentum Lichtenstein kam am 4. Mai nach Meran, um Erfahrungen auszutauschen wie Männer bzw. Väter unterstützt und gestärkt werden können. Die Lichtensteiner, welche seit 2009 Antworten auf Männerfragen geben, interessierten sich unter anderem für unser Kalenderprojekt sowie die Wanderausstellung. Da auch Lichtenstein an der internationalen Konferenz zu den Frühen Hilfen teilgenommen hat, sind auch unserer regionalen Vernetzungstreffen zur Rolle des Vaters rund um die Geburt eine Inspiration für Sie. Weitere Themen waren die Umsetzung der Vätergeschichten des Schweizers Mark Riklin und das Projekt „papa grenzenlos – papa senza confini“ für Väter aus verschiedenen Kulturen bzw. mit Migrationshintergrund. Für väter aktiv als Gastgeber waren das Projekt der Krisenwohnung(en) und der e-ratgeber von besonderem Interesse.

Bei der anschließenden Mitgliederversammlung der Sozialgenossenschaft väter aktiv hat Ida Lanbacher von der Südtiroler Plattform für Alleinerzieher Grußworte überbracht. Weiters stellte sich der neue Mitarbeiter Raffaele Virgidaula, Arbeits- und Organisationspsycholge, vor. Danach wurde Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2018 gehalten: In allen drei Tätigkeitsbereichen gab es ein Wachstum zu verzeichnen. Im Bereich Sensibilisierung gab es eine Steigerung der Abonnenten des Newsletter sowie der Besuche von Homepage und Facebookseite. Ebenso ein positives Echo auf die Tournee mit dem Stück „Eigentlich geht es mir gut“ des krah Forumtheaters sowie auf den Kurzfilm der Studierenden der Filmschule ZeLIG. Im Bereich Qualifikation und Organisationsentwicklung konnte mit zwei Kindergärten und drei Kitas das Projekt „Väter als Chance“ erfolgreich umgesetzt werden. Weiters wurden Vorträge für die pädagogischen Mitarbeiterinnen von Casa Bimbo, für Sozialssistent_innen und Sozialpädagog_innen des Sozialsprengels Burggrafenamt und beim Netzwerktreffen der w-net Frauen durchgeführt. Im Bereich Familienbildungsarbeit wurde ein gutes Dutzend Veranstaltungen (zum Teil mit Partnern) umgesetzt. Bei den Vätermodulen in der Geburtsvorbereitung, den Väterfrühstücks, den Spielenachmittagen, dem Väterausflug, den erlebnispädagogischen Segeltagen, dem Familienerlebnistag und den Erlebniswochenenden im Biwak bzw. in der Wildnis nahmen über 500 Väter und Kinder teil. 37 Väter in Krisen haben wir unterstützt ihre Beziehung zu den Kindern nach einer Trennung bzw. Scheidung auf Paarebene neu zu organisieren, aufrechtzuerhalten bzw. wiederzuerlangen. Auch finanziell konnte das Jahr positiv abgeschlossen werden. Zum neuen erweiterten Verwaltungsrat gehören: Alfred Niederstätter (Präsident), Miriam Leopizzi (Vizepräsidentin), Michael Bockhorni (Geschäftsführer), Daniel Vesco und Roland Breitenberger.